Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Verified by VisaSecureCode MastercardAmerican Express
Banner Feuerzeuge

Neuheiten

Anleitung für Pfeifenraucher

Ihre neue Pfeife
Es handelt sich ausschließlich um Markenpfeifen mit Acrylmundstück. Die Pfeife ist für das Rauchen
mit 9mm Filtern vorgesehen, aber auch ohne Filter zu verwenden.
 
Das Füllen der Pfeife mit Tabak
Füllen Sie die Pfeife mit Tabak, indem Sie eine leichte kreisende Bewegung ausüben. Drücken Sie den Tabak leicht an,
und wiederholen Sie den Vorgang, bis die Pfeife mit der von Ihnen gewünschten Menge Tabak gefüllt ist.
In der weiteren Einrauchzeit ca. 3/4 Füllung!
• die ersten 5 bis 10 mal Pfeife ca. 1/2 füllen
• Anzünden nur mit kleiner Flamme
• Falls die Pfeife zu heiß wird, zwischendurch • abkühlen lassen (ein zu heiß gewordener       
• Pfeifenkopf lässt sich fast nicht mehr
• anfassen)
• Befolgen Sie nachstehende Ratschläge
 
Bevor Sie die Pfeife in Betrieb nehmen,
prüfen Sie bitte

• passt der Filter in die Filterbohrung, dazu
• drehen Sie das Mundstück im Uhrzeiger-
• sinn vom Pfeifenkopf, stecken Sie einen
• Filter in die dafür vorgesehene Filter-
• kammer im Mundstück.
• Achtung, Keramikplatte des Filters in
• Richtung Pfeifenkopf (falls Sie andere als
• die beiliegenden Filter verwenden)
• Drehen Sie das Mundstück wieder im
• Uhrzeigersinn in den Pfeifenkopf ein
• Nun können Sie die Pfeife in Betrieb
• nehmen.
 
Das Einrauchen
Der Brennraum ist mit Einrauchpaste ausgerieben. Diese soll einer Überhitzung bei neuen Pfeifen vorbeugen.
Die Einrauchhilfe nützt aber nur bei sachgerechtem Umgang. Wenn die Pfeife zu heiß wird,
kann diese durchbrennen. Aus diesem Grund beachten Sie bitte einige Regeln, damit Sie Freude an Ihrer Pfeife haben.
 
Das Anzünden
Nun ziehen Sie leicht am Mundstück, und entzünden Sie den Tabak im Pfeifenkopf, indem Sie die Flamme
in einer Drehbewegung innerhalb des Pfeifenkopfrandes bewegen.
Nach zwei, drei Zügen drücken Sie mit dem
Stopfteil des Pfeifenbesteckes den angezündeten Tabak leicht in den Pfeifenkopf, wobei Sie sanft am
Mundstück ziehen. Sollte Ihnen dabei die Pfeife ausgehen, ist das kein Problem. Sie zünden den angedrückten
Tabak einfach wieder an und bemühen sich die Pfeife mit einem gleichmäßigen Rhythmus zu rauchen.
Zum Anzünden verwenden Sie bitte Zündhölzer oder ein Gasfeuerzeug mit klein eingestellter Flamme!!
Große Flammen erhitzen die Pfeife unnötig.
 
Während des Rauchens
Sie haben nun Ihre ersten Züge der neuen Pfeife genossen. Rauchen Sie langsam! Wird die Pfeife ungewöhnlich heiß,
beenden Sie bitte das Rauchen und legen die Pfeife zum Abkühlen zur Seite.
Dies kann vorkommen, wenn..
• die Pfeife zu schnell geraucht wird
    - bemühen Sie sich um einen
    • langsameren Zugrhythmus
• der Tabak zu fest in die Pfeife gestopft
• wurde
    - nehmen Sie das Pfeifenbesteck            
    - zur Hand, wählen den dünnen            
    - langen Dorn und versuchen Sie            
    - die Tabakfüllung im Pfeifenkopf            
    - etwas anzuheben.
• Nachdem die Pfeife abgekühlt ist, setzen
• Sie das Rauchen wie ursprünglich
• begonnen fort.
 
Wenn die Tabakfüllung aufgeraucht ist, geht die Pfeife von selbst aus.
• Entleeren Sie die Pfeife mit dem breiten
• Löffel des Pfeifenbesteckes. Tabak nur
• auflockern und in Aschenbecher kippen.
• Legen Sie anschließend die Pfeife zum
• Auskühlen zur Seite.

Nach ca. 30 Minuten ist die Pfeife soweit, dass Sie das Mundstück vom Pfeifenkopf trennen können,
um den gebrauchten  Filter zu entfernen. Hier kommt die Gewissensfrage: werfe ich den gebrauchten
Filter weg oder kann man den Filter nochmals benützen. Hier mein ganz persönlicher Rat. Wenn Sie schon
Pfeife mit Filter rauchen, dann benützen Sie für jede neue Pfeifenfüllung einen neuen Filter.
Ein gebrauchter Filter beeinträchtigt Geschmack und Filterwirkung.
 
Reinigung der Pfeife
Zur Reinigung der Pfeife benützen Sie nach jedem Rauchen die beigelegten Reiniger.
Moderne Reiniger sind konisch gearbeitet und haben somit eine dünnere und eine dickere Seite.
Führen Sie die dünnere Seite in das Mundstück ein und fahren Sie einige Male mit dem Reiniger hin und her.
Nehmen Sie einen neuen, geknickten Reiniger für die Zugbohrung im Pfeifenholm und die Filterkammer.
Das war’s. Halten Sie Ihre Pfeifen immer in guten Zustand, der perfekte Rauchgenuss wird Sie für die kleine
Mühe entschädigen. Im Pfeifenkopf sollten Sie jetzt nichts machen. Die Kohleschicht muss erst wachsen.
 
Danach
Gönnen Sie Ihrer neuen Pfeife eine Ruhepause. Pfeife nur einmal am Tag rauchen. Längere Ruhepausen sind von Vorteil.
Wenn Ihnen das Spaß gemacht hat, und Sie öfters eine Pfeife rauchen wollen, sollten Sie auf ein zweites Exemplar nicht verzichten.
 
Viel Spaß mit der Pfeife!
 

Zurück